Infos zur Auswahl des richtigen Werkzeugschranks

Infos zur richtigen Werkzeugschrank -Auswahl ⇒ Werkzeugschrank Test

Wenn es um die Werkzeugaufbewahrung geht, ist der erste Gedanke meist ein Werkzeugschrank. Ähnlich wie bei diversen anderen Schränken, wie z.B. Kleider- oder Küchenschränken, gibt es den Werkzeugschrank in den verschiedensten Varianten. Das macht es auf der einen Seite leicht, einen geeigneten Werkzeugschrank zu finden, aber auf der anderen Seite geht schnell der Überblick verloren. Mit den folgenden Kritikpunkten kannst du dir Kriterien für deinen eigenen Werkzeugschrank Test entwerfen und damit die Auswahl genügend eingrenzen.

 

Werkzeugschrank Test: Was muss ich beim Kauf von einem Werkzeugschrank beachten?

Vor dem Kauf eines Werkzeugwagens sollte man sich einige Gedanken machen, um einer Fehlinvestition vorzubeugen. Man kann den Werkzeugschrank zwar immer bei Nichtgefallen zurücksenden, doch ist dies immer mit Stress verbunden und man verliert kostbare Zeit, in der man schon etwas weiter heimwerkeln könnte.

Mit folgenden (vielleicht auch trivialen) Kritikpunkten solltest du deinen Werkzeugschrank richtig auswählen können.

 

⇒ Werkzeugschrank Test: Wie viel Platz habe ich? -  Größe und Form vom Werkzeugschrank

Am Anfang spielt natürlich das Platzangebot am gewünschten Standort vom Werkzeugschrank eine entscheidende Rolle. Es gibt Werkzeugschränke in den verschiedensten Größen. Demnach ist zu Beginn eine exakte Ausmessung des Platzes sehr wichtig, um die Grundlage für die Wahl des passenden Werkzeugschranks zu legen.

Auch die Zukunft spielt eine wichtige Rolle. Wenn du zB vorhast, dein Inventar zu erweitern, ist es sinnvoll, den Werkzeugschrank etwas größer auszuwählen, um genügend Platz für weiteres Werkzeug zu garantieren. Du könntest dann zwar auch einen weiteren Werkzeugschrank kaufen, aber wer von uns hat schon zu viel Platz in seiner Heimwerkstatt?

 

⇒ Werkzeugschrank Test: Wie soll das Innenleben aussehen?

Das typische Innenleben eines Werkzeugschranks besteht aus Schubfächern und Böden. Diese sind meist individuell einsetzbar. Schubladen eignen sich perfekt, um viele Kleinteile unterzubringen. Dazu werden auch meist Einlagen für die Schubfächer angeboten, die die Schublade aufteilen. Die Böden eignen sich gut, um größere Teile, wie zB kleinere Maschinen(-teile) unterzubringen. Wenn du schon ein bestehendes Inventar an Werkzeugen etc hast, das du unterbringen möchtest, solltest du dieses unbedingt in deine Kaufentscheidung einfließen lassen. Wie auch im vorherigen Punkt spielt die Zukunft eine große Rolle. Wenn du weißt, dass mit der Zeit noch mehr Werkzeug etc dazukommt, solltest du unbedingt daran denken, dementsprechend ein Schubfach mehr oder einen Fachboden mehr einzuplanen.

Manche Werkzeugschränke, wie zB unser Platz 2, der "Güde Werkzeugschrank PRO UNI" (Klick für den Testbericht), sind von innen an der Tür mit Lochblech ausgestattet, wodurch noch mehr Platz durch verschiedene Lochblecherweiterungen, geschaffen werden kann.

 

⇒ Werkzeugschrank Test: Verschließbarkeit / Sicherheit

Dein Werkzeugschrank sollte verschließbar sein.
Das bietet Sicherheit, vorallem in einem Haushalt mit Kindern, die bekanntlich überall gerne mal rumspielen und sich dadurch am Werkzeug verletzen können.

 

⇒ Werkzeugschrank Test: Weitere Bemerkungen
  • Achte darauf, dass mehr Schubladen den Werkzeugschrank tendenziell schwerer machen. Das kannst du vernachlässigen, da der Werkzeugschrank ja nur einmal aufgebaut wird. Aber es ist eben wichtig, zu wissen, wo der Werkzeugschrank genau seinen Platz finden soll, um spätere Umpositionierungen zu vermeiden.
  • Wenn du dich für einen Werkzeugschrank mit Schubladen und Böden entscheidest, versuche, die Schubladen eher im unteren Bereich des Schrankes einzubauen. Diese sind wie oben erwähnt tendenziell schwerer als die Fachböden und verlagern den Schwerpunkt des Werkzeugschranks nach unten, wodurch ein stabilerer Stand gewährleistet wird.

 

Wenn du dir Gedanken zu diesen Punkten für deinen individuellen Werkzeugschrank Test machst, wirst du deinen perfekten Helfer im Werkstattalltag finden. :)